Region wählen:
Sprache wählen:
Deutsch

News

The Magazine

«The Magazine» wird sechsmal pro Jahr, drei deutsche und drei englische Ausgaben, veröffentlicht. Es widmet sich aktuellen Themen aus dem Finanzdienstleistungsbereich und beinhaltet topaktuelle Berichte aus unserem Alltagsgeschäft im Bereich Banken und Versicherungen. Hier haben wir Ihnen alle bisherigen Ausgaben unseres Magazins zum Download oder online Lesen zusammengestellt.

Wir wünschen Ihnen eine spannende und inspirierende Lektüre!


The Magazine 3|2016
The Magazine 3|2016
Vor ein paar Jahren noch als utopisch abgetan und kaum vorstellbar: Robotik kann auch bei Banken effizient eingesetzt werden. In dieser Ausgabe zeigen wir auf, wie mithilfe von selbstlernenden Maschinen Routine-Prozesse vereinfacht, menschliche Interaktion reduziert und Effizienzsteigerungen erzielt werden können ‒ ein spannendes Thema, das über reine Digitalisierung hinausgeht. Ein weiteres Thema, das wir Ihnen in dieser Ausgabe vorstellen möchten, ist das Target Operating Model. Es erklärt, wie heterogene und fragmentierte Betriebslandschaften zu einem stimmigen Modell für Banken zusammengeführt werden können.

The Magazine 2|2016
The Magazine 2|2016
Die Auswirkungen der Digitalisierung auf Kommunikation und das Wesen von Beziehungen werden gewaltig sein. So weitet sich die Digitalisierung auf immer mehr Bereiche unseres unmittelbaren Lebensumfeldes aus. Was das für uns bedeutet, gehen wir in dieser Ausgabe von «The Magazine» auf den Grund.
Und natürlich schauen wir in dieser Ausgabe auch wieder hinter die Kulissen der Bankenwelt. Wir stellen Ihnen unter anderem die vier Dimensionen für eine erfolgreiche Einführung von Kernbankensystemen vor. In einem weiteren Beitrag verdeutlichen wir, wie das Geldwäscherei-Risiko bei Kundengeldern aus Schwellenländern reduziert werden kann.
The Magazine 1|2016
The Magazine 1|2016
2018 tritt die neue internationale Vorgabe «MiFID II» für die Anlageberatung in Kraft. In der aktuellen Ausgabe erläutern wir, warum und wie Sie sich schon jetzt auf die Umsetzungnvorbereiten müssen, um fit für diese wichtige regulatorische Änderung zu sein.
Außerdem beschäftigt sich «The Magazine» mit einem Kernthema der Branche: Wie können die aktuellen Herausforderungen der Distribution, basierend auf Digitalisierung
und verändertem Kundenverhalten, in der Organisation abgebildet werden?

Artikel

PSD2 - Mögen die Spiele beginnen
PSD2 - Mögen die Spiele beginnen
In einem Monat tritt die Payment Service Directive 2 (PSD2) der Europäischen Kommission in Kraft. Bis im September 2019 müssen zusätzlich die Regulatory Technical Standards (RTS) umgesetzt werden. Was bedeutet die PSD2 und RTS für das Produktportfolio einer Bank und wo wird sie die heutigen Spielregeln im Payments und Cash Management Markt nachhaltig verändern?
Berufliche Vorsorge in der Schweiz
Berufliche Vorsorge in der Schweiz
Die Nachfrage nach flexibleren Vorsorgelösungen in der Schweiz wird steigen. Es sind neue, innovative Lösungen gefragt, die den heutigen Kundenbedürfnissen besser entsprechen. Der Blick auf ausländische Märkte zeigt, was möglich ist!
Der Vertriebskompass
Der Vertriebskompass
Die Daten eines Unternehmens gesamthaft in einer Anwendung zusammenzuführen und diese unterschiedlichsten Nutzergruppen zugänglich zu machen, ist für viele Unternehmen eine Herausforderung. Die strategische und operative Steuerung sowie die Planung von spezifischen Prozessen kann von digitalen Lösungen unterstützt und vereinfacht werden.
Digitales Berufliches Gesundheitsmanagement
Digitales Berufliches Gesundheitsmanagement
Die Digitalisierung hält Einzug in die Personenversicherung. Analoge Dienstleistungen und Expertenwissen werden künftig in eine digitale Infrastruktur überführt oder mit dieser kombiniert.
Vorgehen für die Implementierung von Robotern
Vorgehen für die Implementierung von Robotern
Wo kann RPA in einer Versicherung überhaupt eingesetzt werden?
Wo kann RPA in einer Versicherung überhaupt eingesetzt werden?
Business Radar: Informationen vertrieblerleicht
Business Radar: Informationen vertrieblerleicht
Unternehmen verfügen über so viele Kundendaten wie nie zuvor. Ob zur Abwicklung von Rechnungen, zum Zusenden von Produkten oder zum Bearbeiten von Reklamationen: Kundendaten fallen an einer Vielzahl von Kontaktpunkten an. Das dahinterstehende Geschäftspotenzial wird allerdings nur selten ausgeschöpft.
RPA in Versicherungen
RPA in Versicherungen
Steigende Anforderungen an die Kundenbetreuung und neue Technologien verändern die Kerndienstleistungen von Versicherungen zunehmend.
Risikoausgleich 2020 in der Schweizer Krankenversicherung -Teil 2
Risikoausgleich 2020 in der Schweizer Krankenversicherung -Teil 2
In Teil 1 haben wir die neuen Mechanismen des Risikoausgleichs 2020 erläutert. Im zweiten Teil gehen wir der Frage nach, welche Folgen sich hierdurch für die Krankenversicherer abzeichnen und wie diese gezielt Chancen nutzen können.
Risikoausgleich 2020 in der Schweizer Krankenversicherung -Teil 1
Risikoausgleich 2020 in der Schweizer Krankenversicherung -Teil 1
Im Zuge des Risikoausgleichs 2020 wird erstmals der Indikator «Pharmazeutische Kostengruppe » in die Berechnung aufgenommen. So sollen Unterschiede in der Versichertenstruktur der einzelnen Kassen noch besser ausgeglichen werden.
Kultur leben und erleben – täglich neu und inspirierend!
Kultur leben und erleben – täglich neu und inspirierend!
«Wir sind davon überzeugt, dass unsere einzigartige Unternehmenskultur einer unserer größten Werte und zugleich ein Differenzierungsfaktor im hart umkämpften Beratungsgeschäft ist.»
Diesen Satz liest man so oder ähnlich auf vielen Berater Homepages oder in Firmenpräsentationen. Wenn man so etwas liest oder hört, dann stellt sich die Frage, ob es eine einfache Möglichkeit gibt, diese generische Aussage zu präzisieren.
Customer Journey Studie – Teil 6
Customer Journey Studie – Teil 6
In den vergangenen fünf Artikeln dieser Serie haben wir die Customer Journey in der Versicherung aus vielen Perspektiven beleuchtet. Einiges läuft gut, Einiges nicht so sehr. Zum Abschluss möchten wir einen Blick auf drei wichtige Dimensionen legen, die das Gestalten und Erleben der Customer Journey wesentlich beeinflussen: Kultur, Technologie und Zugangswege. Versicherungen haben es hier vielleicht besonders schwer – kaum eine andere Branche hat eine derart anspruchsvolle Ausgangslage.
Viel erreicht und noch mehr vor
Viel erreicht und noch mehr vor
Die berufliche Neuorientierung zahlt sich für erfahrene Manager auch bei einer gut laufenden Karriere aus. Gerade eine Situation, in der die Veränderung nicht von außen forciert wird, erlaubt es, sich in Ruhe Gedanken zu machen. Es muss nicht immer das hierarchische Aufwärts sein, das einen weiterbringt. Ein persönlicher Erfahrungsbericht von André Höhn.
Customer Journey Studie – Teil 5
Customer Journey Studie – Teil 5
In unserer aktuellen Studie zur Customer Journey haben wir festgestellt, dass Social Media in den Augen der weitaus meisten Kunden entlang aller Phasen ihrer Reise mit Versicherungen keine Relevanz für den Hauptkontakt hat.
Hackathon @synpulse
Hackathon @synpulse
Was macht man, um internes Optimierungspotenzial aufzudecken und gleichzeitig die Kreativität und Motivation seiner Mitarbeiter anzukurbeln?
Customer Journey Studie – Teil 4
Customer Journey Studie – Teil 4
Im Teil 3 unserer Serie zur Customer Journey haben wir uns Kundenportale in der Versicherung angeschaut und festgestellt, dass ihnen häufig Relevanz in den Augen der Kunden fehlt. Heute wagen wir einen Ausblick, wie Versicherungen Relevanz steigern können.
Customer Journey Studie – Teil 3
Customer Journey Studie – Teil 3
In den ersten beiden Teilen dieser Serie zu unserer gemeinsamen Studie mit der HSG zur Customer Journey haben wir das Verständnis der Customer Journey erweitert und uns die Verteilung der Touchpoints angeschaut. Heute wollen wir ein Spotlight auf die Relevanz von Kundenportalen werfen.
Synpulse Academy Programm
Synpulse Academy Programm
Das Synpulse Academy Programm setzt sich zum Ziel, seine Mitarbeiter zu Entrepreneuren zu machen. Dies wird mit in- und externer Aus- und Weiterbildung, Know-how Transfers und institutionalisierten Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch erreicht. Über das ganze Jahr verteilt steht ein symbiotischer, auf Stufe und Tätigkeitsgebiet angepasster Mix aus Selbststudium, Frontalunterricht und geleiteter Gruppenarbeit im Angebot.
Customer Journey Studie – Teil 2
Customer Journey Studie – Teil 2
Im ersten Teil dieser Serie habe ich versucht aufzuzeigen, dass die Customer Journey nicht nur die Summe aller Touchpoints ist, sondern ebenso, was dazwischen passiert. Dieses Mal wollen wir uns anschauen, wie die Touchpoints in der Customer Journey verteilt sind und was man schon daraus für das Kundenerlebnis ableiten kann.
Synpulse Innovation Lab
Synpulse Innovation Lab
Das Synpulse Innovation Lab ist ein gutes Beispiel dafür, dass es bei Synpulse möglich ist, innerhalb kurzer Zeit neue Initiativen zu lancieren, erfolgreich umzusetzen und so letztlich die Weiterentwicklung von Synpulse aktiv mitzugestalten. Die Idee, ein solches Lab aufzubauen entstand aus einer SWOT-Analyse an einem Strategietag des Managementteams im Bereich Health. Der verantwortliche Partner setzte bewusst auf eine schlanke Governance und forderte auf, möglichst rasch konkrete Fakten durch erste Piloten zu schaffen.
Customer Journey Studie – Teil 1
Customer Journey Studie – Teil 1
Versicherungen müssen sich neuen Modellen öffnen, wenn sie nachhaltige Differenzierung suchen. Großes Potential bietet die Customer Journey – wenn man auch den Teil berücksichtigt, der zwischen den Touchpoints passiert.

Studies & White Papers

Synpulse steht in regelmäßigem Austausch mit Wissenschaft und Wirtschaft. Aus dieser Zusammenarbeit entstehen immer wieder spannende (Fall)Studien, Analysen und Marktforschungsberichte, die wir Ihnen hier gerne zum Lesen zur Verfügung stellen möchten.

Asset Liability Management in der deutschsprachigen Assekuranz
Solution Providers hat gemeinsam mit dem Institut für Versicherungswirtschaft die aktuelle Dynamik der Marktveränderungen zum Anlass genommen, den Status quo des ALM in der deutschsprachigen Assekuranz zu erheben. Die gemeinsame Studie wendet sich an Führungskräfte der deutschsprachigen Assekuranz, die sich mit dem Thema Risikomanagement beschäftigen. Eine systematische Aufarbeitung...

Für ergänzende Auskünfte oder für den Bezug der Studie (gegen Gebühr) können Sie uns gerne unter info@synpulse.com kontaktieren.
Die Industrialisierung von Banken - ein Lösungsansatz
Die Situation der Banken ist geprägt durch die Notwendigkeit, Wachstum zu erzielen und zunehmende Kundenbedürfnisse zu befriedigen, ohne dass die Kosten in gleichem Masse wie der Umsatz steigen. Die produzierende Industrie hat es geschafft, diesen Zielkonflikt aufzulösen. Funktionieren diese Ansätze auch für Banken?
Das neu entwickelte Framework integriert Grundprinzipien der Industrialisierung mit entsprechenden Tools und erlaubt eine Abschätzung der zu erwartenden Effekte. So wird eine Ursache-Wirkungs-Analyse möglich und das Thema Industrialisierung für Banken greifbar.
Lassen Sie sich von den praktischen Einsatzmöglichkeiten im Bereich Advisory, Produkt- und Marktgestaltung oder Lean IT inspirieren. Dieses Werk bietet aufschlussreiche und Praxis relevante Informationen und zeigt für Institute neue Handlungsbereiche auf.
Für ergänzende Auskünfte können Sie uns gerne unter info@synpulse.com kontaktieren.

Swiss Finance Institute
49 Seiten / 10 Abb.
Einband: kartoniert
1. Auflage 2008
ISBN 978-3-258-07648-5
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×