Region wählen:
Sprache wählen:
Hamburg - Deutsch

Operational Excellence

Synpulse hat Expertise in einer Methode vereint, um das Betriebsmodell einer Bank im Umgang mit aktuellen Herausforderungen zu evaluieren. Wir bieten Beratung und Projektabwicklung von Design bis Umsetzung des Target Operating Model an. Das standardisierte best-practice Model BANKINABOX® haben wir bei vielen globalen Banken eingesetzt und dabei konsistentes Design und schnelle Umsetzung ermöglicht.

Kontakt

«Ein ausgefeiltes und modernes Geschäftsmodell bildet nicht nur die Basis für langfristigen Erfolg, sondern beschützt zudem vor negativen Marktkräften. Effizienz, Flexibilität und Innovation sind Zutaten der heutigen, dynamischen Welt und bilden die Basis unserer täglichen Consultingtätigkeit.»


André H. Burger
Managing Director
andre.burger@synpulse.com
 André H. Burger

Operational Efficiency

«Operational Efficiency» sollte immer ein Thema sein: Prozessoptimierung, Vermeiden von Medienbrüchen, richtiger Einsatz der vorhandenen Tools und Systeme. Sind Ihre Betriebsabläufe effizient? Wie oft prüfen Sie die relevanten Leistungskennzahlen (KPIs)? Wir bieten Ihnen unsere Expertise in Front-, Mid- und Back-Office Abläufen, um Ihre Betriebsabläufe zu optimieren. Mit hunderten von durchgeführten Bankprojekten an der Schnittstellen von Business und IT, besitzen wir die Erfahrung und Expertise, um Ihre Betriebsabläufe effizienter zu gestalten. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele von erfolgreich umgesetzten Projekten:

  • BANKINABOX® ist ein produktifiziertes Standardprozessmodell für Banken. Wir bieten die Standardprozesse für zwei weitverbreitete Kernbankensysteme (Avaloq und Finnova) in den Varianten mit und ohne Business Process Outsourcing (BPO). Das Prozessmodell hilft dabei, die Standard Software Implementation mit sehr kurzer Analysephase schlank und nahe am Standard zu halten.
  • Kaizen ist ein «Bottom-up»-Ansatz, um in einer Reihe von gut strukturierten Workshops die Inputs zu potentiellen Verbesserungen aus allen hierarchischen Ebenen zu sammeln und umzusetzen.
  • Operationelle Intelligenz ist eine Methode, um die relevanten Leistungskennzahlen (KPIs) zu erfassen, um häufig akkurate Daten über Ihre operationelle Effizienz zu liefern. Im Unterschied zu «Business Intelligence» (BI), das die Daten gegebenenfalls monatlich zeigt, ist unser Ziel, die Daten täglich oder sogar nahezu in Echtzeit-Updates zur Verfügung zu stellen.

Nach Veränderungen im Business oder nach der Einführung eines neuen Systems ist die operationelle Effizienz noch nicht optimal. Wir bieten unsere Expertise in der Prozessoptimierung und operationeller Intelligenz um Ihre «Operational Efficiency» zu verbessern.

André H. Burger
Managing Director
andre.burger@synpulse.com
 André H. Burger

M&A Integration

Die Fusion oder Übernahme einer Firma ist eine der komplexesten Situationen, in der sich ein Unternehmen befinden kann. Die Unterzeichnung des Deals ist nur der Beginn eines langen Prozesses hin zu einer erfolgreichen Transition. Zeitpläne einer Integration sind meist straff und Firmen fehlt oftmals das Wissen und die Ressourcen, um all Integrationsaspekte zu bedenken und zu bewältigen

Herausforderungen

Die größten Herausforderungen bei Fusionen sind unserer Erfahrung nach:

  • Post-Merger-Integration (PMI) Details werden während der Pre-Deal-/Deal-Phase nur unzureichend berücksichtigt und vorbereitet
  • Kommunikation, kulturelle Integration und Change Management erhalten nicht die nötigte Aufmerksamkeit
  • Organisatorisches Design, Prozesse, Produkte und IT-Architektur werden nicht abgestimmt
  • Nach der Deal-Phase sinkt die Management Aufmerksamkeit bzgl. PMI Aktivitäten
  • Mergers & Acquisitions Experten verlassen das Projekt nach der Unterzeichnung des Deals ohne angemessene Übergabe an die PMI Manager
  • Expertenwissen ist rar. PMI Projekte werden nicht professionell betreut und Linienmanager mit der Aufgabe der Integration der Organisation, Prozesse und Produkte allein gelassen. Die IT-Architektur hat keine klare Leitlinie.

Expertise

Mit unserer Expertise aus diversen Integrationsprojekten in der Finanzdienstleistungsbranche rund um den Globus stellen wir sicher, dass die erforderlichen Schritte in jeder Phase der Transition erfasst und korrekt angegangen werden. Unser Ansatz fokussiert die Management Aufmerksamkeit in jeder Phase auf die wichtigsten Integrationsaspekte. Dies führt zu einem effizienten und erfolgreichen Integrationsprozess.

Vorteile

Unser Ansatz erfasst die Wichtigkeit aller Integrationsbereiche mit folgenden Vorteilen:

  • Frühzeitige Eliminierung von Redundanzen ermöglicht effiziente Prozesse
  • Richtiges Change Management erhöht die Akzeptanz des Business und reduziert Kosten durch Betriebsunterbrüche
  • Sorgfältige Kommunikation und Einbindung der Interessensvertreter erhöht den Buy-in von Kunden und Mitarbeitern
  • Durch rechtzeitige Produktausrichtung werden früh Synergien zwischen den fusionierenden Parteien erzielt
  • Klar definierte Distributionsnetzwerke und befähigtes Frontpersonal ermöglichen Upselling Vorteile im Zuge der Integration
  • Die Ausrichtung der IT-Architektur in eine integrierte Applikationslandschaft senkt die Betriebskosten

Das Synpulse M&A Integrations-Framework bietet einen strukturierten Ansatz, um die Integrationsbereiche zu identifizieren, auf die sich Käufer und Verkäufer während der Transition konzentrieren müssen. Die enge Zusammenarbeit mit dem Kunden stellt eine effiziente Priorisierung und die richtige Allokation von Ressourcen im Integrationsprozess sicher.

.

Graphic

M&A Integration - Integrationsbereiche und Faktoren, welche die Priorisierung beeinflussen

M&A Integration - Integrationsbereiche und Faktoren,
welche die Priorisierung beeinflussen

André H. Burger
Managing Director
andre.burger@synpulse.com
 André H. Burger

Target Operating Model

Ob Sie Ihre Organisation, die Prozesse oder ihre Systemlandschaft optimieren wollen oder neue Märkte erschließen möchten, ein Target Operating Model hilft Ihnen, Ihre Vision in die Realität umzusetzen. Während die Strategie definiert, was und warum Sie die nächsten Schritte unternehmen, hilft Ihnen die Synpulse Target Operating Model Methode, daraus eine lebende Realität zu schaffen.

Das Modell hilft bei folgenden Problemstellungen:

  • Anpassung des Geschäftsmodells bei einer Post-Merger Integration oder mit dem Markteintritt in einen neuen Markt.
  • Bei der Neudefinition des Geschäftsmodells im Zuge einer neuen IT Plattformstrategie
  • Bei der Optimierung der Cost-Income Ratio mittels Prozessoptimierung und Realisierung von Skaleneffekten.
  • Bei der Überprüfung von Compliance und Prozess-Audits (zum Beispiel Cross-Border Regulierungen).

Unser Ansatz verknüpft dabei folgende Bereiche zu einem ganzheitlichen Modell:

  • Organisation und Prozesse
  • Produkte und Dienstleistungen
  • Partnerschaften und Sourcing
  • Technologie und Architektur

Synpulse setzt mit Ihnen den Grundstein für eine erfolgreiche Umsetzung Ihres Geschäftsmodells. Nutzen Sie mit uns folgende Vorteile:

  • Umsetzung der Strategie vollständig visualisiert innerhalb von 6-8 Wochen.
  • Vollständig strukturiertes Vorgehen mit zahlreichen Best Practices.
  • Der Ansatz ermöglicht ein gemeinsames Verständnis durch Ihre ganze Organisation.
  • Sie behalten dabei den gesamtheitlichen Überblick über alle Strategiedimensionen.

Sourcing

Den richtigen Zeitpunkt für Sourcing gibt es nicht. Läuft es wirtschaftlich gut, ist der Kostendruck nicht groß genug. Ist der Kostendruck hoch, fehlt es an Investitionsbereitschaft. Deshalb ist jetzt die Zeit, die schlummernden Potenziale zu realisieren. Mit einem strukturierten Vorgehen können Sourcingoptionen systematisch geprüft und Sourcingpotenziale erfolgreich identifiziert werden. Unser Sourcing Navigator umfasst die folgenden elementaren Schritte:

  • Abgleich der Unternehmens- mit der Sourcingstrategie
  • Identifikation und Auswahl von Sourcingszenarien
  • Bewertung der Sourcingszenarien inklusive Business Cases
  • Entwicklung eines Aktionsplans


Am Markt erprobtes Vorgehen, das mehreren Banken geholfen hat, ihr Potential auszuschöpfen und dabei stets weiterentwickelt wurde.
Solide Entscheidungsgrundlage und Aktionsplan in kurzer Zeit, um ihr Sourcingpotenzial umzusetzen.
Kontinuierlich aktualisierter Marktradar mit langjährigen Branchenkenntnissen, mit dem Sie sich sofort einen Überblick über die aktuellen Sourcingangebote verschaffen

Graphiken

Target Operating Model (TOM)


Target Operating Model

Sourcing Navigator


Sourcing Navigator
André H. Burger
Managing Director
andre.burger@synpulse.com
 André H. Burger

Leveraging External Asset Manager

Unabhängige Vermögensverwalter

Externe Vermögensverwalter machen in der Schweiz einen beträchtlichen Teil der verwalteten Vermögen aus und stellen z.B. in Asien einen enormen Wachstumsmarkt im Bereich der Finanzdienstleistungen dar. Sie benötigen in der Abwicklung umfassende Services ihrer Depotbanken und mit wachsenden regulatorischen Anforderungen steigt die Herausforderung diese Services effizient anbieten zu können.

Die Herausforderungen

Der Serviceanspruch eines externen Vermögensverwalters an die Depotbank umfasst typischerweise:

  • Eine moderne IT Plattform mit Online Zugriff
  • Einen dedizierten Contact Desk für direkte Anfragen
  • Rasche und zuverlässige Abwicklung
  • Flexible Gebührenmodelle

Banken stehen damit vor der Herausforderung einen hohen Servicelevel anzubieten und dabei Effizienzpotentiale und Skaleneffekte zu realisieren. Gerade regulatorische Anforderungen (beispielsweise zur Kundendokumentation) bedeuten dabei auch laufende Anpassungen an bestehenden Prozessen.

Der Ansatz

Im Bereich moderner Plattformen für externe Vermögensverwalter besteht bei vielen Banken Nachholbedarf. «Read-only» Zugriff ohne eigene Transaktionseingabe genügt im Vergleich zur Konkurrenz nicht mehr den Ansprüchen. Der Trend geht klar zu direktem Zugriff auf verschiedene Transaktionstypen auf den wichtigsten Handelsplätzen bzw. Brokernetzwerken mit Online-Reporting Funktionalitäten. Hier ist eine Einbindung in das Kernbankensystem der Bank erforderlich um eine effiziente Ausführung und Abwicklung sowie Zugriff auf die komplette Produktpalette gewährleisten zu können.

Gerade kleinere Vermögensverwalter sehen sich zusehends ausserstande die steigenden Anforderungen an Compliance, Dokumentation und operationelles Risikomanagement abzudecken. Depotbanken die hier mit ihrem Angebot unterstützen bzw. Anforderungen abdecken können haben einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Synpulse konnte auf mehreren internationalen Integrationsprojekten erfolgreich externe Vermögensverwalter in die Bankenplattform integrieren. Durch die hohe Expertise und Marktkenntnis konnten in enger Zusammenarbeit mit der Bank wie auch den Vermögensverwaltern «Best practices» im Bereich Businessmodel, Prozesse und Technologieanbindung entwickelt werden.

In den umgesetzten Projekten konnte jeweils die Effizienz gesteigert und eine Reduktion der operationellen IT-Kosten auf Bankseite erreicht werden. Einsparungspotentiale können bereits nach «Hot spot reviews» der bestehenden Abwicklungsprozesse der Bank in diesem Bereich aufgezeigt und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben werden.

  • Thomas Schaffner
  • Florian Köller
Thomas Schaffner
Partner
thomas.schaffner@synpulse.com
 Thomas Schaffner
Florian Köller
Manager
florian.koeller@synpulse.com
 Florian Köller

Avaloq

Kernbankensystem Avaloq

Die Einführung von Avaloq als neuer Kernbankenapplikation bringt der Bank u.a. bedeutende Effizienzsteigerungen. Bevor sie davon profitieren kann, muss sie ein anspruchsvolles, bankweites Projekt durchführen. Es gilt, Avaloq anzupassen und die Bank an die neuen Gegebenheiten heranzuführen (oft Änderungen der Struktur, Organisation & Prozesse). Wir sind der geeignete Partner für ein solches Projekt.

Damit Kunden mit vertretbarem Risiko Avaloq möglichst bald einführen können, sind nach der Erfahrung von Synpulse vier Faktoren ausschlaggebend:

Standardisierung

Der Avaloq-Standard dient nicht nur als Referenz und Startpunkt für Einführungsprojekte, sondern kann schon früh für Demonstrationen und Schulungen verwendet werden. Die große Erfahrung erlaubt es Synpulse, auf eine langfristige Kosten-Nutzen-Optimierung zu fokussieren. Weitergehende Industrialisierung mit BPO und Avaloq sind seit Jahren eine unserer Kernkompetenzen!

Top-down-Ansatz

Um die Tragweite der Avaloq-Einführung für die Organisation schnell zu erfassen, ist es wichtig, Mitarbeiter aller Stufen zu einem frühen Zeitpunkt zu involvieren. Mit BANKINABOX® – einem auf Avaloq basierten, hoch standardisierten Prozessmodell – ist dies möglich. Schon früh im Projekt wird in einer businessnahen Sprache vermittelt.

Methodisches Vorgehen

Die Erfahrung des Implementationspartners und die im Einführungsprojekt eingesetzte Methodik prägen den Projekterfolg entscheidend. Mit der von Synpulse entwickelten und bereits mehr als 250 Mal eingesetzten SPEEDmethod® werden Avaloq-Projekte in vordefinierten Schritten optimal unterstützt.

Kooperation und Support

Die Einführung von Avaloq ist eine gemeinsame Leistung von erfahrenen Bankvertretern und Spezialisten von Synpulse, welche die Bank in allen Phasen des Projekts unterstützen. Daher verfügen unsere Mitarbeiter neben technischen Fähigkeiten auch über die besonders wichtige fachliche Expertise und Managementkompetenz.

Synpulse ist Premium Implementation Partner von Avaloq. Damit sind wir anerkannter Partner für die Abwicklung großer und komplexer Projekte.

Konsequente Fokussierung auf die Erfolgsfaktoren bringt der Bank einen einmaligen Nutzenmix: Planbarkeit und Investitionssicherheit durch die Projektmethode SPEEDmethod und das Prozessmodell BANKINABOX®, nachhaltige und optimierte Prozesse durch Einsatz unseres erfahrenen Teams.
Synpulse ist seit über 10 Jahren eine bewährte Adresse für die effiziente, erfolgreiche Durchführung von Avaloq-Projekten.

  • Yves Roesti
  • Beat Latanzio
Yves Roesti
Partner
yves.roesti@synpulse.com
 Yves Roesti
Beat Latanzio
Partner
beat.latanzio@synpulse.com
 Beat Latanzio

Finnova

Kernbankensystem Finnova und dessen Umsysteme

Das Kernbankensystem Finnova wird bei über 70 Banken in der Schweiz eingesetzt. Synpulse hat bei mehreren Implementationsprojekte mitgewirkt in diversen Rollen. Neben diesen Tätigkeiten wurden auch direkt die Banken, Finnova oder das Applikation Management unterstützt. Die Expertise erlaubte einen schnellen Einstieg und ermöglichte Einsätze in komplexen Gebieten wie Management Informationssystemen.

Finnova als Kernbankensystem wird bei mehr als 70 Banken eingesetzt. Das modulare Kernbankensystem erlaubt es, viele Mandanten auf einem System zu führen. Synpulse hat bei mehreren Einführungen die Rollen vom Parametrierer bis zum Projektleiter übernommen. Dadurch konnten fundierte Kenntnisse über die Applikation und deren Umsysteme aufgebaut werden.

Unsere Expertise

Durch Projekterfahrung und gezieltes Expertenwissen ist Synpulse der ideale Partner, wenn es darum geht, Weiterentwicklungen anzugehen. Darunter fallen beispielsweise Ablösungen von Umsystemen oder der Anbindung neuer Umsysteme. Aktuelle Themen im Umfeld sind Output Management Ablösung, Management Information Systeme sowie Finnova Front Suite. Synpulse wird dabei auch von Software Lieferanten beigezogen bei Finnova spezifischen Fragen.
Neben dem Fachwissen zum Kernbankensystem selbst ist auch unsere Expertise für Schulungen und Digitalisierung bei den Banken im Fokus. Digitalisierung, Compliance und Prozesse werden in Zukunft verstärkt im Brennpunkt der Finnova Community sein.

Unsere aktuellen Rollen auf den Projekten in 2016

Bei diversen Projekten wurden wir beigezogen, um Finnova Know How in das Team zu bringen. Dazu gehört neben der Parametrierungsanleitung auch der fachliche Teil der Business Analyse. Neben dieser Business Analyse kommen die technischen Stärken wie Java und SQL auf laufenden Projekten zum Einsatz. Gerade diese Kombination der Expertise ist sehr gefragt. Gute Social Skills sind unabdingbar, da auf den Projekten viele Parteien involviert sind, und man mit Banken bis ins hohe Management direkt interagiert.

Unser Mehrwert für Sie

Durch die Expertise und den gezielten Einsatz der idealen Ressourcen kann Synpulse die Banken und Applikation Management Bertreiber bei aktuellen Projekten ideal unterstützen. Das bankfachliche Wissen unsererseits sowie die Affinität zur technischen Seite sind bestens geeignet, die Schnittstelle Business zu IT zu besetzen. Die Rolle kann dabei vom Business Analysten bis zum Projektleiter gewählt werden.

Synpulse kann durch Expertise schnell und kompetent ein Projekt durchführen oder gezielt bei einem Engpass. Unterstützen. Durch den Teamansatz wird jederzeit sichergestellt, dass auch schnell Extraeffort geleistet werden kann und dadurch die Zielerreichung besser gewährleistet ist.

  • Raphael Bianchi
  • Jay Padiyath
Raphael Bianchi
Partner
raphael.bianchi@synpulse.com
 Raphael Bianchi
Jay Padiyath
Associate Partner
jay.padiyath@synpulse.com
 Jay Padiyath

BANKINABOX®

BANKINABOX® - Beschleunigt Ihr Transformationsprojekt

Die Einführung eines neuen Kernbankensystems ist viel herausfordernder als ein klassisches IT Projekt. Ein Hauptgrund ist die hohe Anzahl an Stakeholdern. Die größte Herausforderung ist die Abstimmung zwischen Fachbereich und IT. BANKINABOX® erleichtert und beschleunigt genau diese Abstimmung und hilft bei der Neudefinition/Anpassung des Geschäftsmodels, Reorganisationen und Prozessoptimierung.

Stärkere Regulierung, die Notwendigkeit einer schnellen Time-To-Market und die Suche nach der perfekten Abstimmung zwischen Fachbereich und IT verlangen nach einer markterprobten Methode. BANKINABOX® ist eine Kombination aus Best Practice Inhalt, einem Werkzeugkasten für Prozessprojekte und einer strukturierte Projektmethode und damit die perfekte Ergänzung zur SPEEDmethod®.

Mit dem Einsatz von BANKINABOX® führen Sie ein Transformationsprojekt in der vorgegebenen Zeit mit der richtigen Qualität und den vorgegebenen Kosten durch. Sparen Sie bis zu 10% der Projektkosten, indem Sie nicht von null starten, sondern auf einer Basis von Best-Practice Bankprozessen beginnen. Dabei schaffen Sie ein gemeinsames Verständnis für Ihre Prozesse und eine perfekte Basis für eine Analyse und Design Phase.

  • Standardisieren und Vereinfachen von Prozessen mittels BANKINABOX®
  • Beschleunigen Sie Ihre Analyse und Design Phase in dem Sie nicht bei Null starten.
  • Reduzieren Sie die Implementierungszeit, denn BANKINABOX® stellt sicher, dass der Fokus auf den kritischen Bereichen liegt. Dabei werden Abweichungen von der Standardsoftware nur in Ausnahmenfällen zugelassen.
  • Reduzieren Sie die Betriebskosten einer Kernbankenapplikation in dem Sie bewusst entscheiden, wo Ihre Kundenvorteile liegen und sich eine Divergenz zum Standard lohnt.
  • Verkleinern Sie das Compliance Risiko, indem Sie über komplett dokumentierte Bankprozesse verfügen.
  • Gewinnen Sie bereits zu Beginn des Projektes die Akzeptanz Ihrer Mitarbeiter, denn BANKINABOX® involviert alle Teilbereiche Ihrer Bank und vermeidet das «not invented here»-Syndrom.


BANKINABOX® reduziert ihre Kosten, setzt einen Fokus auf den Projektumfang, hilft Ihnen wertvolle Zeit zu sparen und erhöht die Qualität Ihres Transformationsprojektes.

BANKINABOX
  • Salomon Wettstein
  • André H. Burger
Salomon Wettstein
Associate Partner
salomon.wettstein@synpulse.com
 Salomon Wettstein
André H. Burger
Managing Director
andre.burger@synpulse.com
 André H. Burger

Robotic Process Automation RPA

Was ist Robotic Process Automation oder kurz RPA?

Ein RPA ‘Roboter’ ist eine Software Applikation, welche menschliche Interaktionen mit der Benutzeroberfläche nachbildet. Ein Software Roboter arbeitet auf der Benutzeroberfläche in der gleichen Weise wie ein Mensch. Ein Software Roboter kann in verschiedenen Systemen arbeiten und ist somit einfach zu integrieren. Beispiele für Einsatzgebiete von Software Robotern sind die Dateneingabe, das Reporting, die Abstimmung oder auch übergreifende End-to-End Geschäftsprozesse. Durch den Einsatz von Robotern verlagert sich das Aufgabengebiet der Mitarbeiter von repetitiven Aufgaben hin zu gewinnbringenden und spannenden Aufgaben.

In der nahen Zukunft können Software Roboter sogar lernen. Diese neue Generation von Robotern muss ausgebildet werden. Deshalb ist es eine gute Zeit, schon heute in Automatisierung zu investieren, da Software Roboter Daten generieren, welche zukünftige künstliche Intelligenz Applikationen benötigen.

Welche Bedürfnisse können von RPA angegangen werden?

Bei Kunden haben wir Probleme aus erster Hand erfahren, welche mit RPA angegangen werden könnten. Um einige zu nennen:

  • Steigender Kostendruck in der Tiefzinsumgebung
  • Kompliziertere Prozesse aufgrund steigender regulatorischer Anforderungen
  • Geringe Produktivität und langsamer Service aufgrund vieler manueller Prozesse
  • Geringe Skalierbarkeit der Arbeitskapazität bei Leistungsspitzen
  • Hohe Compliance-Risiken aufgrund manueller Prozesse
  • Komplexe Altsystem-Landschaften zum Teil ohne Schnittstellen

So können wir Ihnen helfen

Wir bieten einen strukturierten und schnellen Ansatz, von der Evaluierung Ihres RPA Potenzials über die Umsetzung mittels geeigneter Software Werkzeuge und des Prototypings, bis hin zum Test und der Einführung der Roboter. Zusätzlich können Sie von unserem extensiven «BANKINABOX®» Prozess-Modell, unserer Erfahrung in der Definition von Betriebsmodellen und der Leitung von digitalen Transformationsprojekten profitieren.


Vorteile von RPA:

  • Steigerung der Prozesseffizienz
  • Steigerung der Prozessqualität (100% Genauigkeit)
  • Befreit Ressourcen von Tätigkeiten geringer Wertschöpfung
  • Im hohen Maße skalierbar und flexible Zeit und Ressourcenzuteilung
  • Niedrige Entwicklungskosten und kurze Amortisationsdauer

Mehr zum Thema:

André H. Burger
Managing Director
andre.burger@synpulse.com
 André H. Burger

Software SOLUTIONS

Das Geschäftsleben wird weiterhin schnelllebiger und komplexer. Deshalb kann gute Beratung heute weniger denn je in Strategien und Konzepten enden, sondern muss die Umsetzung integral berücksichtigen. In der Synpulse Software Solutions bündeln wir alle Kompetenzen die dafür notwendig sind, Ihre Herausforderungen in passgenaue Softwarelösungen zu überführen und diese möglichst optimal in Ihrer Betriebsorganisation einzubinden.


BusinessRadar

Daten über die eigenen Kunden zusammenzuführen, zu analysieren und die daraus entstehenden Informationen so bereit zu stellen, dass sie Mehrwerte bieten, wird im Zuge der Digitalisierung und mit steigenden Kosten- sowie Zeitdruck immer schwieriger. Vertriebsorganisationen benötigen Lösungen, die verständlich, schnell und flexibel in die Ablauf- und Aufbauorganisation integriert werden können.

Der BusinessRadar ist ein Selektions- und Analysewerkzeug, dass seit 2001 in vielen Projekten kontinuierlich weiterentwickelt wird. In die Software Suite sind somit schon mehr als 15 Jahre Expertise aus verschiedensten Unternehmen, Branchen und Ländern eingeflossen.

Der BusinessRadar ermöglicht auch großen Vertriebsorganisationen, einen durchgängigen Blick auf die Kundendaten, vom Mitarbeiter bis zum Vorstand, von der strategischen Kennzahl bis zum Einzeldatensatz. Durch die flexible Integration verschiedenster Module ergänzt der BusinessRadar bestehende Systemlandschaften, genau nach Ihren Bedürfnissen.

Was bringt BusinessRadar für Ihr Unternehmen?

  • Möglichkeit des schnellen Informationszugriffs für tausende Nutzer aus Fachbereich und Management
  • Sofortige Umsetzung analytischer Erkenntnisse in operative Aktionen
  • Schnelle und fehlerfreie Abwicklung der Vertriebsprozesse
  • Zielgenaue Allokation der Marketing- und Vertriebsbudgets


Vertriebskompass

Angesichts des steigenden Wettbewerbdrucks in der Finanzdienstleistungsindustrie muss die Wettbewerbsfähigkeit vieler Vertriebe gesteigert werden, was sich nur durch eine strategisch orientierte Vertriebssteuerung erreichen lässt. Integraler Bestandteil einer solchen Steuerung sind eine dedizierte Vertriebsplanung, ein klares Provisionssystem und ein integriertes Vertriebscontrolling, das Informationen zeit- und qualitätsgerecht zur Verfügung stellt. Zusätzlich zu den bisher fast ausschließlich verwendeten produktionsbezogenen Kennzahlen, sind kunden- und marktbezogene Kennzahlen einzubeziehen.

Der Vertriebskompass ist ein vertriebswegeübergreifendes Vertriebssteuerungs- und -planungssystem für Führungskräfte. Mit der Lösung können alle relevanten Geschäftsdaten wie Produktions-, Bestands-, Vergütungs-, Agentur-, Leistungs-, Kunden- und Kostendaten in verschiedenen Rollenkonzepten in Echtzeit zur Verfügung gestellt werden. Innovative Kennzahlen bzw. Steuerungsgrößen lassen sich direkt durch den Fachbereich definieren und sofort (online) in die Berichte einpflegen.

Was bringt Vertriebskompass für Ihr Unternehmen?

  • Durchgängiges Steuerungssystem mit Einbezug aller Vertriebswege und Direktionsbereiche
  • Integration bestehender Planungs- und Steuerungsinstrumente (Vermeidung von Insellösungen)
  • Abbildung von Konzernvorgaben und Wertorientierung in Planungs- und Steuerungsinstrumenten
  • Signifikante Steigerung von Transparenz und Aktualität durch Cockpits und Kennzahlengestaltung
  • Effizienzgewinne durch Reduktion von Prozesslaufzeiten, Fehlervermeidung
  • Gewährleistung der Revisionssicherheit und Solvency-II-Anforderungen

Kontakt

Dr. Dirk Arndt
Executive Director Synpulse Software Solutions
dirk.arndt@synpulse.com


Training Solutions

Banken und Versicherungen sind einem stetigen organisatorischen und technologischen Wandel ausgesetzt. Gerade bei großen Restrukturierungs- oder Einführungsprojekten sind professionelle Trainings der Schlüssel zum Erfolg. Mit «Training Solutions» hat Synpulse eine Methodik entwickelt, diese Herausforderungen mit modernen und effektiven Trainingslösungen zu meistern.Stehen Sie vor der Herausforderung, ein großes Change-Vorhaben in Ihrem Unternehmen zu verantworten, dann ist Synpulse der ideale Partner für Sie bezüglich interner Kommunikation und Schulung. Mit «Training Solutions» haben wir eine Methodik erarbeitet, wie Ihre Organisation frühzeitig auf den Wandel vorbereitet wird.

Dabei eruieren wir zuerst mit Ihnen den Kommunikations- und Trainingsbedarf. Danach bestimmen wir gemeinsam die geeignetsten Trainingsmittel. Wir setzen wenn immer möglich moderne Hilfsmittel ein wie E-Learnings, Webinare und E-Classrooms. Dadurch lässt sich größtmögliche Effektivität erreichen bei gleichzeitig minimalen Kosten.

Gerade bei internationalen Projekten ist es unerlässlich, dass die Trainingszeit- und ortsunabhängig durchgeführt werden können und dass die Lernkontrolle automatisiert wird. Bei traditionellen Trainingsmethoden sprengen bereits die Reisekosten das vereinbarte Budget, was diesen Ansatz oft verunmöglicht.

«Training Solutions» wird von uns fortwährend auf Projekten erfolgreich eingesetzt und laufend optimiert. Insbesondere der pragmatische Ansatz und der Mix der Trainingsmittel ermöglicht unseren Kunden ihr gewünschtes Trainingsvorgehen auf die eigenen Bedürfnisse zuzuschneiden. So können wir das Angebot jederzeit flexibel anpassen. Unsere Kunden profitieren zudem von erfahrenen Projektmitarbeitern von Synpulse, welche über Fachkompetenz aus Versicherung und Banken verfügen und somit sehr effektiv sind in der Erstellung von Trainings.

«Training Solutions» ist ideal, um einen großen Trainingsbedarf abzudecken. Unsere Kunden profitieren von unserer langjährigen Expertise. Wir helfen Ihnen, Ihre Trainings mit größtmöglicher Effektivität bei gleichzeitig minimalen Kosten zu gestalten und mit modernen Hilfsmitteln zu realisieren.

Berno Ullings
Partner
berno.ullings@synpulse.com
 Berno Ullings
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×