Region wählen:
Sprache wählen:
Zürich / Genf - Deutsch

Synpulse Erfolgsbericht:

Bestellen von Fremdwährungen

 

Herausforderung in der Automatisierung

Die Bank bietet ihren Kunden den Service, Fremd- und Heimwährungen nach Hause oder zu einer gewünschten Adresse zu liefern.

Entsprechende Bestellungen gehen beim Kundendienst oder dem Kundenbetreuer ein und werden daraufhin in ein vorgegebenes Formular mit Freitext ins Kernbankensystem Avaloq eingegeben. Darüber hinaus kann die Eingabe via e-Banking-Applikation erfolgen. Der Bankbetrieb nimmt die Bestellungen dann auf. Die Ausführung der Bestellungen wurde nach Indien ausgelagert.

Andere Prozesse waren nicht in der Lage, die Bestellungen zu automatisieren, da die Drittanbieter der Fremdwährungslieferer kein API anbieten, sondern lediglich eine Website bereitstellen, auf der die Angestellten Bestellungen platzieren können.

Lösung

Zur Überwachung der neu eingehenden Anfragen wurde ein Roboter entwickelt. Trifft die Anfrage im Auftragsbuch ein, beginnt der Roboter mit dem Bearbeiten der Anfragen. Dabei erhält er die erforderlichen Informationen über diverse Subscreens in Avaloq.

Der Roboter beginnt dann mit der Eingabe der Bestellung in die Website des Drittanbieters. Vor der definitiven Bestätigung der Bestellung informiert die Website über den Gesamtbetrag. Dieser wird im Hintergrund mit dem Konto des Kunden abgeglichen. Danach wird die Bestellung eingereicht und der Inhalt der Auftragsbestätigung in der originalen Avaloq-Work Order gespeichert.

Vorteile

Ein großer Vorteil dieses automatisierten Prozesses ist die signifikante Verringerung der Durchlaufzeit der Bestellung. Dies führt zur Einsparung von Kapazitäten und einer Verlängerung der Stichzeit für Lieferungen am nächsten Tag um 30 Minuten. So können sich die Mitarbeiter um andere Aufgaben mit höherer Wertschöpfung befassen, und der Kundendienst kann den Fokus auf Aufgaben legen, die eine menschliche Interaktion erfordern.

 

Video – Roby the Bot

Das Video beschreibt die automatisierte Bestellung von Fremdwährungen. Momentan ist das Bestellen von Fremdwährungen ein repetitiver Prozess, der bis zu drei Experten in Anspruch nimmt. Roby the Bot vereinfacht den Prozess so, dass die Stichzeit um 30 Minuten verlängert werden kann und Mitarbeiter komplexeren Tätigkeiten nachgehen können, die zur Wertschöpfung beitragen.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×